Aufarbeitung

„Aufarbeitung und Analyse der Jugendfürsorge und Heimerziehung im Saarland in den Jahren 1945 bis 1975“

Seit Januar 2015 arbeitet ein Forschungsteam der Universität Koblenz-Landau unter Leitung von Prof. Dr. Christian Schrapper an einer Aufarbeitung der Heimerziehung im Saarland in den Jahren 1945 bis 1975. Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Saarlandes.

„Ehemalige Heimkinder“ begleiten den Prozess aktiv durch ihre Mitarbeit in einem Adhoc-Ausschuss und im Runden Tisch „Heimerziehung im Saarland“, dem auch Einrichtungs- und Trägervertreter sowie Mitarbeitende der Jugendämter, des Landesjugendamtes und des Sozialministeriums angehören.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über die Arbeit der verschiedenen Gremien, können sich Material herunterladen und werden über aktuelle Termine auf dem Laufenden gehalten. Vielen Dank für Ihr Interesse!

Sondersitzung des Runden Tisches

Am 20.04.2016 findet eine Sondersitzung des Runden Tisches mit Gästen statt, zu der auch ehemalige Heimkinder und frühere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Heimerziehung herzlich eingeladen sind, die bislang keine Möglichkeit hatten, in den bestehenden Gremien oder im Rahmen eines Interviews an der Aufarbeitung mitzuwirken.

Infos zur Anmeldung finden Sie hier.